Garten und Hof

Douglasie Zaun

Douglasie Zaun

Vorher

Der Alte Zaun war morsch und durch ein Sturm kippte letztendlich der Zaun in Richtung Terrasse. Der Wunsch des Kunden war ein Zaun aus Holz, der Stabil und einzigartig ist.
Der Zaun sollte eine Höhe von 2,5m haben und sich 8,0m, Integriert mit einem versteckten Tor über die komplette Garagenlänge ziehen.

Nachher

Wir begonnen mit der Planung und wählten für den Bau zertifiziertes und nachhaltiges Material. Die Pfosten, Unterkonstruktion und Dielen sind aus Douglasie. Bei einer Höhe von 2,5m und einer Länge von 8,0m war die Schwirigkeit, die Pfosten so zu verankern, dass die Windkraft bei der Angriffsfläche den Zaun nicht zum kippen bringt. Deshalb entschlossen wir uns dazu, die Pfosten 30cm tief zu betonieren und zusätzlich noch an der Garagenmauer zu verankern. Um die Pfosten vor Feuchtigkeit zu schützen, beschichteten wir sie im Bodenbereich mit Teeranstrich. Nach der Fertigstellung erfolgte dann der Wellenschnitt von 2,5m auf 1,5m runter.

Nach der Erstellung des Zaunes, erfolgte der Bau einer Terrasse aus Douglasie. Eine Hecke und diverse weitere Pflanzen wurden bereits entfernt.

Douglasie Zaun
Douglasie Zaun

Douglasie Terrasse

Douglasie Terrasse
Douglasie Terrasse

Wir begonnen mit dem Ausgleichen der Bodenfläche. An den Positionen wo die Unterkonstruktion gesetzt wird, haben wir Pflastersteine als Stelzen Betoniert.
Mit max. 2% Gefälle mussten wir versuchen, den gefliesten Ausstieg so mit einzuplanen, dass das Ende der Terrasse aber nicht zu hoch wird. Nach der Ausrichtung der Unterkonstruktion, begonnen wir mit der Beplankung.
Nach Fertigstellung passten wir das Ende der Terrasse mit einem Wellenschnitt an den Zaun an und montierten Spots in den Boden. Auch für den Bau der Terrasse benutzten wir zertifiziertes und nachhaltiges Douglasie Holz.

Douglasie Terrasse
Douglasie Zaun

Stelzenhaus

Stelzenhaus Vorher

Vorher

Das ist eins unserer schönsten Projekte. Hier sollte auf Kundenwunsch ein Stelzenhaus aus gebrauchtem Material entstehen. Der Untergrund wurde begradigt und die H-Anker wurden Schon betoniert. Wir sammelten gebrauchtes Holz in Form von Balken, Pfosten, Zaunelementen, Dielen und Latten ein.

Stelzenhaus Nachher

Nachher

Anhand der Materialien erstellten wir einen Plan. Nachdem der Plan stand, begonnen wir mit dem Bau. Begonnen haben wir mit der Reinigung und Zerlegung der Materialien. Dann setzten wir die Pfosten und bauten ein Podest. Auf diesem Podest bauten wir dann das Spielhaus. Anschließend wurde noch die Gebrauchte Rutsche so wie die Schaukel überarbeitet und an das Stelzenhaus angeschlossen. Das Komplette Spielhaus besteht aus 90% Wiederverwertetem Material, lediglich Schrauben, Öl, Dachschindeln, Geländer und das Firstblech waren neu.
Das Stelzenhaus besteht aus einer 2,5m langen und 0,8m breiten Terrasse und einem 2,0m langem und 1,5m breitem so wie 1,8m hohem Spielhaus. Das Podest ist 1,0m hoch. Inzwischen wurden noch 3 Fenster und 1 Tür eingebaut und unter dem Podest wurde ein Sandkasten erstellt.

Windpfang

Bankirai

Windgeschützt durch den Zaun auf der linken Seite fehlte jetzt aber durch die fehlende Hecke auf der rechten Seite ein Windfang. Schnell war klar, ein Zaun soll es sein. Hierbei war jedoch wichtig, dass der Zaun die Sicht auf den Sandkasten nicht verdeckt und ein neues Fallrohr vom Balkon einfasst und verdeckt. Wir bauten ein Zaun aus Douglasie, montierten ein neues Fallrohr und beplankten beide Seiten mit Dielen. Die Herausvorderung hierbei war, beide Seiten gleichmäßig mit einem Wellenschnitt zu versehen.

Bankirai Bank

Bankirai

Für ein Großraumbüro sollte mehr Sitzplatz im Hof geschaffen werden. Aus zertifizierten und nachhaltigen Bankiraidielen erstellten wir auf dem Sockel eine ca. 6m lange und 45cm breite Sitzfläche.
Des weiteren erstellten wir aus U-Steinen eine Sitzbank mit Lehne. Auch hier benutzten wir zertifizierte und nachhaltige Bankiraidielen. Die Verschraubung erfolgte mit Edelstahlschrauben.

Terassenbau mit Teicheinbindung

Terasse Vorher

Vorher

Diese Terrasse aus Beton ist total verbaut. Das Fundament hat sich mit den Jahren so sehr gesetzt, das jegliches Wasser darauf stehen bleibt. Die Betonfläche wurde mit Betonanstrich gestrichen. In die Fläche wurden Schlitze gefräst, damit das Wasser wieder ablaufen kann.

Terasse Nachher

Nachher

Auf der Betonterrasse wurde eine Unterkonstruktion montiert und dann mit Terrassendielen belegt. Diese wurde mit Holzöl gestrichen. Links im Bild wurde die Erde abgetragen, neue Drainagerohre verlegt und neuer Mutterboden verteilt. Um die Terrasse etwas vom Garten abzugrenzen, wurde ein Hochbeet aus Holz angefertigt, anschließend mit Holzöl gestrichen, mit Erde befüllt und mit Pflanzen bestückt. Links im Bild wurde auf den vorbereiteten Boden Rollrasen gelegt. Alle 2 Jahre Warten wir diese Terrasse. Sie wird gereinigt, geschliffen und geölt.

Teicheinfassung

Teicheinfassung

Dort wo einst eine Tanne Stand, wurde nach dem Entfernen ein kleiner Teich eingefasst und mit Pflanzen versehen.

Vordach Sanierung

Vordach frontal vorher
Vordach links vorher
Vordach rechts vorher

Vorher

Dieses Vordach hatte seine besten Jahre hinter sich. Undichtigkeiten in der Dachpappe wurden notdürftig geflickt. Das führte zu undichten Stellen, die wiederum das Durchdringen des Niederschlages ermöglichten. Dadurch Verzog sich die Holzverkleidung, die dann durchbog.
Die Zinkverkleidung wurde mit nicht dafür vorgesehene Farbe gestichen, wodurch mit der Zeit die Farbe wieder abblätterte.
Stehendes Regenwasser vor der Fassade auf dem Vordach führte zu Feuchteschäden in der Betonplatte sowie im Mauerwerk.

Vordach frontal nachher
Vordach links nachher
Vordach rechts nachher

Nachher

Wir haben das Vordach bis zur Betonplatte entkernt.
Es wurde ein Gefälle von der Fassade weg eingearbeitet und anschließend 2 lagig mit Dachpappe verschweißt.
Auf die Betonkante setzten wir eine Schalung die anschließend mit Schieferplatten verkleidet wurde. Damit der Niederschlag nicht an den Schieferplatten runter läuft, wurde ein Zinkprofil mit einer Wasserabtropfkante montiert. Das verhindert unschöne Läufer auf dem Schiefer.
Ein neuer Speier sorgt nun für sicheres Ablaufen des Nierderschlages.
Mit einem Wandanschlussprofil stellten wir eine saubere und dichte Verbindung zur Fassade her.